Die Seite Handy-Flatrates.net ist in Auktion. Hier geht es zur Auktion

Zahlreiche Flatrates im Vergleich auf Handy-Flatrates.net

Vergleich aller Handy Flatrates auf dem deutschen Markt - schnell, aktuell und neutral! - Telefonieren rund um die Uhr solange, soviel und wohin Sie wollen. Ob Vodafone, O2, T-Mobile oder EPlus!

Flatratesmit Handy

Handy Flatrates mit einem neuen Smartphone dazu vergleichen und sparen.

Handy-Flatrates-vergleichen

Möchten Sie ein neues Smartphone dazu?

Flatratesohne Handy

Handy Flatrates ohne neues Smartphone vergleichen und wechseln.

Handy-Flatrate wechseln

Vergleiche alle Handy-Flatrates und wechsel!

PrepaidTop Tarife

 

Mit Prepaid Telefonieren, Simsen und Surfen Sie Kostengünstig und es ist monatlich kündbar.

Handy-Flatrate wechseln

Endlich unbeschwert Telefonieren!

Flatrates im Vergleich


Handy-Flatrates Vergleich

Die Mobilfunkbranche erfreut sich seit Jahren eines großen Wachstums. Auch die Angebotenen Produkte wurden immer zahlreicher und vielfältiger. Daher wird es für die Kunden immer schwieriger, die besten Angebote auszusuchen. Aufgrund der vielen verschiedenen angebotenen Flatrates von unzähligen Anbietern, verliert so manch einer schnell den Durchblick. Hierfür möchte ich Ihnen einige Informationen mitgeben, damit Sie möglichst schnell das für Sie passende Angebot finden.

Welche Flatrate ist für mich die richtige?
Zuerst sollte dabei ermittelt werden, welche Art der Handy-Flatrate Sie bevorzugen. Falls Sie ein Smartphone besitzen, und regelmäßig im Internet surfen, sollten Sie eventuell eine umfangreichere Flatrate wählen. Mittlerweile werden diese in sehr vielen verschiedenen Größen angeboten. Gerade die frei verfügbare Datenmenge ist dabei von großer Bedeutung. Diese reicht von 100 Megabyte bis zu einem Gigabyte und mehr, einer Datenmenge, welche nur die wenigsten wirklich benötigen. Wichtig zu wissen ist auch, dass Sie wenn die Daten verbraucht sind, weiterhin den restlichen Monat im Internet surfen können, ohne dass dabei zusätzliche Kosten entstehen. Die Geschwindigkeit Ihrer Verbindung wird dabei vom Anbieter jedoch drastisch gesenkt. In einer allumfassenden Flatrate haben Sie zusätzlich eine bestimmte Anzahl an Freiminuten und SMS, welche Ihnen pro Monat zur Verfügung steht. Hier empfiehlt es sich ebenfalls, sich an Ihrem Verbrauch eines durchschnittlichen Monats zu orientieren. Mit dem Internet bietet sich Ihnen nun die Möglichkeit, alle verfügbaren Handy-Flatrates in relativ kurzer Zeit zu vergleichen. Am einfachsten gelingt Ihnen dies, wenn Sie hierfür eine eigens dafür ausgerichtete Vergleichsseite zur Hilfe nehmen. Bewertungen anderer Nutzer können Ihnen ebenfalls dabei helfen, sich ein Bild über die individuellen Leistungen des Anbieters zu machen. Wenn Sie gern in Alle Netze kostengünstig Telefonieren, Simsen oder Surfen möchten, empfehlen wr ihnen die Handy Allnet-Flatrate welche zum Beispiel von 1und1 angeboten wird.

Rufnummernmitnahme beim Handvertrag
Jeder kennt es, man kauft sich ein schönes neues Handy und das bei einem anderen Anbieter. Nun hat man all seinen Freunden, Bekannten, Verwandten und natürlich auch beruflichen Kontakten die alte Handynummer gegeben und das wiederum noch mal zu machen ist umständlich, deswegen gibt es ja auch die Rufnummernmitnahme bei Handyvertrag, das heißt man kann die alte Nummer in den neuen Vertrag mitnehmen. Dies ist aber nicht unbedingt kostenlos. Die Rufnummernmitnahme bei Handyvertrag kostet in der Regel eine kleine Pauschale als Ablöse beim alten Anbieter. Dennoch muss man sich darum nicht immer selber kümmern, oft macht das der neue Anbieter als Serviceleistung. Sie behalten also die alte Nummer und sind dann für alle alten Kontakte weiterhin erreichbar und haben keinen Stress mit dem Merken einer neuen Nummer oder mit der Verbreitung der selbigen.

Flatrates mit Hardware

Flatrates bestehen heute oftmals nicht mehr nur aus dem einfachen Tarif mit den enthaltenen Leistungen, sondern ist oftmals eine Kombination aus eben der Flatrate und hierzu passender Hardware. Dies hat den Vorteil, dass der Interessent direkt ein funktionales Set erhält und dementsprechend direkt mit dem Surfen, Telefonieren oder Schreiben von Nachrichten loslegen kann.

Welche Hardware gibt es zu den Flatrates?

Die Bedürfnisse der Kunden in Bezug auf die Hardware im Paket mit einer Flatrate steigen. Dies haben natürlich auch die Provider erkannt und bauen das Angebot verfügbarer Hardware, welche zu den Tarifen gebucht werden kann, ständig aus. Neben dem klassischen Paket aus Flatrate und Smartphone sind heute auch Pakete verfügbar, welches ein Tablet oder auch einen Surfstick enthalten.

Lohnen sich die Flatrates mit Hardware?
Dies kommt immer auf den Nutzer an sich an. Generell ist ein Paket aus Flatrate und Hardware aber durchaus sinnvoll, wenn Sie ein hochwertiges Gerät zu Ihrer neuen Flatrate wünschen, hierfür aber nicht zu viel Geld auf einmal ausgeben möchten. Da die zusätzlichen Gebühren, die für die Bereitstellung der Hardware verlangt werden, massiv gesunken sind, können Sie durchaus bei einem spannenden Angebot zuschlagen. Vorausgesetzt natürlich, Sie möchten sowieso einen Vertrag mit einer Mindestlaufzeit abschließen.

Gibt es die Flatrates mit Hardware nur mit lang laufenden Verträgen?
Grundsätzlich sind zumindest die meisten Flatrates mit Hardware an einen Vertrag gebunden, der 12 Monate oder oft auch 24 Monate läuft. Dies gilt besonders für Flatrates mit einem optionalen Smartphone oder einem Tablet. Anders sieht es bei einem Surfstick aus. Diesen geben viele Provider bereits zur Buchung einer Flatrate hinzu, oftmals sogar für nur wenige Euro. Eine Mindestvertragslaufzeit besteht hier häufig nicht. Sie haben sich entschieden zu ihrer Flatrate gleich ein Neues Smartphone zuzulegen? Samsung hat vor kurzem sein Flackschiff das Samung Galaxy S6 auf den Markt gebracht, welches Sie hier mit ihrer Flatrate zusammen Bestellen können. Auch Apple ist mit seinem IPhone 6 sehr gut aufgestellt. Das Apple IPhone ist mit das beliebteste Smartphone und die Apple -Gemeinde wächst stetig.

Prepaid-Tarife

Vor- und Nachteile: Prepaid Tarife erlauben die Nutzung eines vorher festgelegten Guthabens. Sie bieten viele Vorteile, haben allerdings auch ein paar Nachteile. Folgender Text gibt eine Übersicht.

Was sind Prepaid Tarife?

Unter einem Prepaid-Tarif versteht man einen Tarif mit einem vorher festgelegten Guthaben. Der Anwender erwirbt eine Guthabenkarte und kann dieses Guthaben dann für SMS, MMS, Telefonie und die Internetnutzung verwenden. Ist das Guthaben aufgebraucht, können erwähnte Funktionen nicht mehr genutzt werden. Das hat einige Vor- und Nachteile.

Vorteile von Prepaidkarten
Ein großer Vorteil eines Prepaid-Tarifs ist die volle Kostenkontrolle. Ist der vorher aufgeladene Betrag aufgebraucht, ist keine weitere Nutzung möglich. Dadurch und durch die Möglichkeit, das verfügbare Guthaben rund um die Uhr abzurufen, werden böse Überraschungen vermieden.
Ebenfalls von Vorteil: Es gibt keine Vertragslaufzeiten. Wem die Leistung nicht zusagt, der kann einfach zu einem anderen Anbieter wechseln, ohne Fristen beachten zu müssen. Nicht zuletzt sind Prepaid Tarife aufgrund ihrer günstigen Preise von Vorteil. Durch die große Konkurrenz kosten Gespräche und SMS nur noch wenige Cent. Auch Datenvolumen ist heutzutage vergleichsweise günstig.
Der größte Pluspunkt von Prepaid-Tarifen ist die Flexibilität. Guthabenkarten sind überall erhältlich, lassen sich einfach aufladen und verfallen nicht. Zudem kann bei Bedarf ein kleiner Vorschuss erworben werden, der bei der nächsten Aufladung abgezogen wird.

Nachteile von Prepaidkarten
Ein Nachteil von Prepaid-Tarifen ist, dass das Guthaben meist nur im Inland genutzt werden kann. Außerhalb Europas gibt es erhebliche Einschränkungen, die eine Nutzung unmöglich machen. Verträge sind hier oft die bessere Wahl. Ein Nachteil ist auch die fehlende Unterstützung neuer Tarifmodelle. Paket-Angebote wie Inklusivminuten werden nur mit Vertrag angeboten. Von diesen zwei Nachteilen einmal abgesehen, sind Prepaid Tarife eine gute Wahl. Gerade Menschen, die ihre Ausgaben im Blick haben möchten und auf eine einfache Nutzung wert legen, können mit einem Prepaid-Tarif nichts falsch machen.

Flatrates für Surfstick

Es ist Bewegung im Markt für Surfsticks, die Anzahl der Anbieter von Flatrates für Surfsticks steigt ständig. Damit Sie den Überblick behalten und den für Sie optimalen Anbieter auswählen können, achten Sie neben dem Preis auf folgende Kriterien:

Welches Netz hat mein Anbieter?
Nach dem Zusammenschluss von E-Plus und O2 gibt es in Deutschland nur noch 3 große Netze: D1, D2 und E. Das D1 Netz hat die beste Abdeckung, ist aber auch am teuersten und wird von den wenigsten Anbietern genutzt. Prüfen Sie vor Vertragsabschluss wie die Netzabdeckung in den Gebieten ist, die Sie nutzen wollen.

Wie schnell ist mein Tarif?
Modernde Tarife bieten entweder HSPA (7,2 MBit/s) oder LTE (150 MBit/s) an. Für die meisten Anwender reicht HSPA vollkommen aus, allerdings ist die Netzabdeckung beim neuen LTE Netz oft deutlich besser.

Wie viel Flat bekomme ich wirklich?
Echte Flatrates für Surfsticks gibt es nicht. Stattdessen bieten Anbieter eine gewisse Menge sogenanntes High-Speed-Volumen, meist zwischen 200 und 3.000 MB. Haben Sie dieses verbraucht, wird Ihre Bandbreite auf ISDN (64 kBit/s) oder gar GPRS (56 kBit/s) herunter gedrosselt. Einige LTE Tarife drosseln jedoch nur auf UMTS (384 kBit/s), womit man immer noch sehr bequem mobil surfen kann, sofern man keine Videos gucken möchte.

Vertragsdetails

Sind Sie mit der angebotenen Leistung zufrieden, werfen Sie noch ein Auge auf die Vertragsdetails. Vertragsdauer, Kündigungsfrist, eventuelle Zusatzgebühren oder Preissteigerungen verstecken sich gerne tief im Paragraphendschungel. Deshalb ist es wichtig, den Vertrag vollständig zu lesen und Unklarheiten auszuräumen.